Unsere 5. und 6. Klasse beim Bio-Unterricht im Grünen! Passend zum Lehrplanthema „Wirbeltiere“ machten die Schülerinnen und Schüler auf der Pädagogischen Farm München Ost Beobachtungen an lebenden Tieren und gewannen ganz neue, lebendige Einblicke. Aufgeteilt in unterschiedliche Gruppen, erarbeiteten sie Protokolle mit den Kennzeichen von Kaninchen, Enten, Pferden, Eidechsen und Schafen. Oft mussten die Kinder eine Menge Geduld aufbringen: Eidechsen zum Beispiel sind sehr scheue Tiere und verschwinden schnell aus dem Blickfeld. Pferde hingegen stehen unendlich lange da und und fressen und fressen und fressen. Doch die Schüler gaben nicht auf und blieben dran – am Ende gab jeder ein vollständiges Beobachtungsprotokoll ab. An einem lauschigen Schattenplätzchen trugen sie ihre Ergebnisse in der Runde vor und verglichen die wichtigsten Merkmale miteinander.

Das ist Bio-Unterricht, der Spaß macht!

Bald findet unser nächster Tag auf der Pädagogischen Farm statt.

Wir alle freuen uns schon darauf.