• Corona-Pandemie in Deutschland: In den ersten Bundesländern gehen die Sommerferien zu Ende und die Kinder sollen an die Schulen zurückkehren.
  • Eltern und Lehrerverband warnen wegen Covid-19 vor viel Chaos und großem Durcheinander an Schulen.
  • Kritik in Deutschland mehrt sich: Fehlt mit Blick auf das Coronavirus* und die zweite Welle ein klares Konzept für die Rückkehr der Kinder an die Schulen?

München/Berlin – Es werde ein „großes Durcheinander“. Das befürchtet der Deutsche Lehrerverband und meint die Rückkehr der Schüler inmitten der weltweiten Coronavirus-Pandemie an die Schulen. Schließlich gehen in den ersten Bundesländern die Sommerferien jetzt zu Ende, während diese zum Beispiel in Bayern und Baden-Württemberg gerade erst begonnen haben.
Corona-Krise in Deutschland: Lehrerverband warnt vor Chaos an deutschen Schulen

Nach Ansicht des Lehrerverbandes, sind die Schulen nicht ausreichend vorbereitet, erst recht nicht mit Blick auf die wahrscheinliche zweite Welle in der Corona-Krise samt steigender Covid-19-Infektionszahlen.

Er befürchte ein „großes Durcheinander“, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger vom Deutschen Lehrerverband. Derweil rechnet der Bundeselternrat in der Coronavirus-Pandemie* sogar mit neuerlichen Schulschließungen. Man geht davon aus, dass das Schuljahr „keineswegs planmäßig verläuft“, erklärte der Vorsitzende Stephan Wassmuth.

Quelle:merkur.de | 06.08.2020